"Gib einem Hungrigen einen Fisch, und er wird einen Tag satt sein,
lehre ihn das Fischen, und er wird ein Leben lang satt sein".

Als "systemischer" Coach und Berater fußt mein Ansatz auf systemischen Theorien, unter anderem auf folgenden Annahmen:
Viele Menschen sind in ihren Problemhaltungen "gefangen" und sehen daher die Lösung nicht ("Problemtrance"). Das Problem hat jedoch (in den meisten Fällen) nichts mit der der Lösung zu tun – ich konzentriere mich auf Lösungen, Ziele und Ressourcen anstatt auf Ursachenanalyse und Vergangenheitsbewältigung. Man könnte auch sagen, ich suche gemeinsam mit Ihnen nach dem Schlüssel, anstatt es beim Untersuchen des Türschlosses zu belassen.
Menschen denken in eingeübten Mustern und sind häufig unbewusst beherrscht von Glaubenssätzen – als Coach unterstütze ich Sie, hinderliche Denkmuster zu unterbrechen und neue, hilfreiche Muster zu finden.
Systemische Beratung und systemisches Coaching ist Prozessarbeit – Sie sind Experte für die Inhalte Ihrer Problem- und Lösungswelt, ich bin Strukturgeber und Gestalter des Prozesses.
Problemlösungen entstehen nicht durch die Hypothesen des Beraters – Sie selbst sind der Experte für Ihre Lebenssituation und -wirklichkeit. Sie brauchen mich nicht als Erzeuger neuer "Wirklichkeiten", sondern als Hilfesteller, der Sie unterstützt, selbst Lösungsansätze zu finden (Gib einem Hungrigen einen Fisch,…)
Ein System ist ein Konstrukt, das aus Strukturen, Regeln, Beziehungen, Kommunikation und Handlungen besteht – die von den Menschen, die dieses System bilden, erzeugt werden.
Menschen "sind" nicht, sondern "verhalten" sich – jeder kann sich jederzeit ganz anders verhalten und sich plötzlich als "ganz neuer" Mensch präsentieren.